Durchführung von Turnieren

 

Ordentliche Mitglieder des DFGV können ein Turnier pro Jahr organisieren, wobei auch Punkte für die Rangliste ausgespielt werden.

Die Aufnahmebedingungen zur Durchführung eines offiziellen Turniers wurden vom DFGV wie folgt festgelegt:
Allgemeine Voraussetzungen: 
  • Klar erkennbare Ausrichtung auf Fussballgolf (Spaß, Bespielbar, Sicherheit, Jugendförderung)
  • Gastronomisches Angebot
  • Attraktive und gepflegte Fussballgolfanlage
  • Qualifizierte Gästebetreuung
  • Servicequalität und Kundenorientierung
  • Umweltschutz
  • Anerkennung der Verbandsatzung
  • Gültige Haftpflichtversicherung des Anlagenbetreibers
Anlagenspezifische Voraussetzungen:
  • Ausreichende Parkplätze auf der Anlage
  • Getrennte Sanitärbereiche für Damen und Herren
  • Vorhandene 18 Bahnen, zum Spielen von Fussballgolf
  • Vorgegebene PAR-Zahl zwischen 69 und 72
  • An jedem Abschlagsbereich muss eine klare und verständliche Bahnbeschreibung angebracht sein, diese muss eine Skizze der Bahn, die Länge sowie die zu spielende PAR-Zahl enthalten
  • Klare Kennzeichung der Abschlagsbereiche
  • Größe (Durchmesser in cm) des Ziellochs liegt zwischen 50cm und 65cm
  • Zielloch muss mit Fahne gekennzeichnet sein
  • Die Zielfahne muss mit der Nummer der Bahn gekennzeichnet sein
  • Scorecards mit den zu spielenden Bahnen, sowie deren PAR-Zahlen
Aufnahmeverfahren
Anfrage beim DGFV zwecks Aufnahme
  • Übersendung eines Nachweises das alle Voraussetzungen erfüllt sind
  • Überprüfung der Anfrage durch den Verband
  • Kontaktaufnahme mit dem Antragssteller
  • Besichtigung und Bewertung der Anlage vor Ort
  • Abstimmung des Vorstandes über Aufnahme
  • Aufnahme- oder Ablehnungsmitteilung an den Antragssteller
Mitgliedsbeitrag
  • Der Mitgliedsbeitrag beträgt z. Z. 300,00 € pro Jahr für jede Anlage
  • Der Beitrag wird vom Kassenwart des DFGV eingezogen

Austritt und erlöschen der Mitgliedschaft
Der Austritt aus dem Verband kann nur zum Ende eines Geschäftsjahres erfolgen und muss mit einer Frist von 1 Monat vor dem Jahresende dem Vorstand schriftlich mitgeteilt werden. Die Verpflichtung zur Zahlung der Mitgliedsbeiträge endet mit dem Austrittsdatum. Ein Anspruch auf Rückerstattung der Mitgliedsbeiträge besteht nicht.
Verbandskommunikation
Aus Kostengründen und zur Erleichterung der internen Kommunikation erfolgt die Korrespondenz vorwiegend per e-Mail. Das Mitglied verpflichtet sich, Änderungen seiner e-Mail-Adresse dem Vorstand unverzüglich anzuzeigen. Der Verband haftet nicht für nicht zugegangene Nachrichten oder Mitteilungen aufgrund unvollständiger oder fehlerhafter Angaben des Mitgliedes sowie aufgrund technischer oder sonstiger Gründe.

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!